Wir über uns / Vorstellung
Vergeben, aber nicht vergessen!

Zwangsarbeit in Deutschen Reich von 1939-45, ist der Titel eines der ersten Filme, der 1987 mit tatkräftiger Mitarbeit der Oberndorfer Naturfreundejugend in enger Koproduktion mit dem Filmemacher Wolfgang Landgraeber und der Naturfreundejugend Württemberg produziert wurde.

Wir erforschten die Sozial- und Arbeitergeschichte der Waffenstadt Oberndorf, Kontakte zu Zeitzeugen und Zwangsarbeitern, die bei MAUSER schuften mussten, entstanden. Mit unseren Ausarbeitungen nahmen wir an mehreren Geschichtswettbewerben z.B. „ Mit aufrechtem Gang“ der Bundesjugendleitung der Naturfreunde; teil und gewannen Preise.

Von dieser Arbeit gingen wichtige Impulse für die NS-Gedenk- und Erinnerungsarbeit in Oberndorf aus. Ein Denkmal am ehemaligen Arbeits- und Erziehungslager (AEL) Aistag wurde initiierte und am 6. September 1981unter Beteiligung von ehemaligen Häftlingen am dem Tag der Naturfreunde eingeweiht.

Mit diesem Internetauftritt möchten wir unsere über zwanzig Jahre zurückliegende Arbeit dokumentieren, die vergessene Geschichte der NS-Zwangsarbeit hier in Oberndorf lebendig halten und einer grösseren Öffentlichkeit zugängig machen.